Denkst du noch oder teilst du schon?

Ich mag es, wenn Menschen die Politik kritisieren. Wirklich. Denn zum einen liefert sie uns zahlreiche Gründe dafür und zum anderen wäre es ja relativ dumm, uneingeschränkt die Hebelbediener zu bejubeln, während jahre- und jahrzehntelang Probleme ignoriert wurden, weil andere Dinge in den Medien gerade trendiger waren.

Was ist jedoch nicht mag, ist mit Müll um sich zu werfen. Und das macht man ja bekanntlich, indem man in den asozialen Hetzwerken putzige Spruchbildchen teilt. Seien es Zitate von Politikern, bei denen sich (trotz angeblichen Quellenangaben) niemand die Mühe macht, sie auf die Echtheit zu prüfen (und wenn man es als Fake enttarnt kommen die Vorschul-Argumente wie „Na, und? Trotzdem denken die so. Man muss aufklären!“ Aha.). Oder man nimmt über 20 Jahre alte Schnipsel wie Videos, Wahlplakate und Zitate (im Idealfall echte) und benutzt sie als große Entlarvung: „Seht!!! Damals haben die noch das gesagt!!1!“

Mord ist nicht gleich Mord

Wie genau denken diese Menschen? Dass sich Situationen und Umstände 20 Jahre lang nicht ändern? Oder dass es Politikern untersagt ist, Meinungen zu ändern? Ich selbst wechsele zwischen Kühlregal und Kasse oft 3x die Meinung. Politiker müssen aber ein Leben lang auf dem Standpunkt festgefroren sein. Anders kann man sich das auftauchen des alten Wahlplakates der unchristlichen Partei nicht erklären. Hier wird vorgeworfen, dass die AfD heute genau die gleichen Ziele vertritt, aber als rechts „diffamiert“ wird. Als rechts diffamiert. Das ist witzig. Denn komischerweise konnte mir bislang noch niemand beweisen (oder gar mir zu denken geben), dass die AfD links-liberal sein könnte. Natürlich ist die AfD rechts. Welches Argument bitte gäbe es dagegen. Ganz am Rande: Wenn man bei rund 450 Mordfällen im Jahr nur dann Trauermärsche macht, wenn die Hautfarbe ins Feindbild passt, dann ist man kein besorgter Bürger. Dann ist man Rassist. Aber das nur nebenbei.

Also, dass die AfD rechts ist, dürfte wohl ziemlich außer Frage stehen. Und die CDU? Die ist natürlich auch rechts. Und das schon seit quasi immer. Nur wie weit rechts, das variiert derzeit. 2017 und 2018 sind sie sogar noch weiter nach rechts gerutscht, in der Hoffnung, die AfD würde über den rechten Rand stürzen. Klappte aber nicht und dann muss man halt zurückrudern, innerparteilich rumstreiten, sich gegenseitig den Schwarzen Peter zuschieben und sich über den Verlust der Alleinherrschaft wundern. Also dieses „Damals warst du CDU, heute bist du Nazi“ ist schon mal absoluter Quatsch. Die AfD wird nicht aus dem Grund Nazi-Partei genannt. Sondern weil sie Seite an Seite mit Nazis marschieren, die Rhetorik verwenden, fremdenfeindliche Äußerungen über Tweets und in Debatten rausjagen (#mausgerutscht), diskrimierend gegen Homosexuelle und Menschen mit Behinderung sich positionieren, Rassennachweise fordern, und so weiter.

Akt(e) der Verzweiflung

Schön finde ich, wie hier der Punkt „Asyl-Akten bearbeiten“ hier gegen die CDU verwenden. Dass damals eine sehr unsaubere und dummer Lösung gefunden wurde, die Massen flüchtender Menschen zu verarbeiten und man die Behörden relativ im Stich gelassen hat, steht außer Frage. Dann wird noch schnell ein haltloser Pseudo-Skandal mit dem Bamf von der Propagandamaschine „Bild“ inszeniert (wie Bild-Julian als Chef des Käseblattes selber sagt: Flüchtlingsthemen bringen Kohle, Humanismus senkt nur die Verkaufszahlen) und schon haben wieder alle einen Grund, über Flüchtlinge zu hetzen. Natürlich wird die Bamf-Chefin gekickt und ein Typ kommt an den Posten, der mit seiner Umstrukturierung mehr Geld gekostet hat, was etwa 5 Durchschnittsfamilien im Leben erwirtschaften können. Wie effektiv. Die AfD hätte sie vermutlich einfach geschreddert. Ach nee, die will ja Lager im Ausland bauen. Die AfD will also Ausländer ins Lager stecken. Merkste selbst, oder?

In guten wie in schlechten Zeiten

Ach ja, und die Schein-Anträge ablehnen und ausweisen – also bitte, also ob Seehofer und Söder nicht die letzten Monate genau wegen solcher Aussagen in der Kritik gewesen wären. Also was soll das jetzt für ein Argument sein. Ach so, sie sind nicht CDU, sondern Weißwurst-AfD? Doch, sie sind genau so CDU. Die CDU/CSU geht seit Ewigkeiten geschlossen auf die Bauchpinsel-Veranstaltungen und Beweihräuchern sich gegenseitig. Die tolle Union. Und unzerstörbare Einheit. Und entweder sie halten zusammen oder sie gehen getrennte Wege. Ex oder hop. Und nicht mal so, mal so. Das würde dann nämlich heißen, dass beide Seiten keine Eier haben. Und so eine Partei würde dann ganz schön Stimmern verli… oh.

Dieses Plakat, das selbst zwischen Bayern- und Hessenwahl wieder groß auflebt, hat einen Informationswert, der – wie die aktuellen Bildungs-, Renten- und Pflege-Reformen der Regierungsparteien – gegen Null tendiert. Trotzdem wird er geteilt, sorgt für Kommentare und wird als 180-Grad-Wende der CDU-Denkweise missverstanden. Aber würde man nur 10 Sekunden die komische Masse zwischen seinen beiden Ohren aktivieren, so würde man feststellen: es ist immer noch genau so wie damals. Nur dass man halt selbst nicht mehr darüber nachdenkt. Fragt doch mal lieber nach, wie viel Geld dieses Land mehr hätte, wenn man sich statt auf Flüchtlinge auf Milliadäre, Millionäre und Großkonzerne konzentrieren würde.

No country for old Themen

Funfact in Richtung Politik. Das Thema Flüchtlinge steht in der Prioritätenliste der Wähler laut Medienumfragen auf Platz 13. Und ich habe ehrlich gesagt auch mehr Angst darum, dass für meine Kinder kein Unterricht statt findet (Hey hey, wir haben im September 80 Trilliarden neue Lehrer eingestellt – JA, WEIL IHR SIE ZUVOR IM JULI ENTLASSEN HABT, IHR PFEIFEN!), dass ich als Rentner mal Müll aus der Tonne essen muss, dass ich im Pflegefall jahrelang 23 Stunden im Bett im eigenen Urin liege, bis ich endlich erlöst werde, dass ich so viele Jobs irgendwann brauche, dass ich meine Kinder nur noch von Fotos her kenne, usw, usw. – als dass ich Angst davor habe, dass mir irgendjemand seine Religion aufdrücken will. Das hat dieser Fischerverein … wie heißt er noch … katholische Kirsche, genau, die haben das schon knapp 40 Jahre lang nicht geschafft. An einen Gott glauben … tzz. Habt ihr euch mal die letzten Jahre umgesehen? Wenn da ein Gott im Spiel gewesen sein soll, dann kann er mich mal kreuzweise.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht's
%d Bloggern gefällt das: